Wissenschaft_Forschung_AA049519_1170x500

Neuigkeit

MEP setzt auf Nachhaltigkeit in Wissenschaft und Forschung

Als innovatives und nachhaltiges Unternehmen unterstützt die MEP auch junge Leute in ihrem Vorhaben etwas für die Umwelt zu tun. Deshalb unterstützt die MEP die DeSal Challenge an der TU München sowie das ETHIKUM der Hochschule München.

Bei der DeSal Challenge nehmen junge Ingenieuren und Studenten am Meerwasserentsalzungs-Wettbewerb der TU München teil. Sie wollen neuartige Methoden zur Trinkwassergewinnung aus Meerwasser finden und das Bewusstsein in der Öffentlichkeit für das weltweite Problem der Wasserverknappung steigern. Die MEP Werke unterstützen dabei das Team vAquIon, das sich ein neues Entsalzungsprinzip ausgedacht hat, welches mittels Hochspannung und Vakuum Trinkwasser produzieren soll. Für die dafür notwendige Energiequelle sponsern die Münchner MEP Werke zwei PV Module.

In der vergangenen Woche begrüßte die MEP darüber hinaus 11 Studierende des ETHIKUMs der Hochschule München in ihrem Firmensitz in München. Das ETHIKUM ist eine Zusatzqualifikation für Studierende, die sich Kenntnisse in den Themengebieten Ethik und Nachhaltigkeit aneignen wollen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf praxisnahen Angeboten, die in Kooperation mit verschiedenen Partnern, durchgeführt werden. Bei ihrem Besuch bei der MEP konnten sich die Studierenden einen Tag lang über unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement der MEP informieren und Einblicke in den Alltag des dezentralen Energieversorgers gewinnen.

„Wir unterstützten diese Projekte sehr gerne, gerade wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht“, erklärt Konstantin Strasser, Geschäftsführer der MEP Werke.